Play-off rückt immer näher

Fernsehspiel Nummer drei der Inter-National-League steht am Samstag auf dem Programm: Der EHC-Bregenzerwald empfängt in der Dornbirner Messehalle Tabellenführer EK Zell am See. Der EHC Palaoro Lustenau und die frastanzer VEU Feldkirch kämpfen weiter um ei

Der EHC-Bregenzerwald ist die einzige Mannschaft der Inter-National-League, die gegen den überlegenen Tabellenführer EK Zell am See eine positive Bilanz vorweisen kann. Erst am Dienstag konnten die "Wälder" auswärts bei den "Eisbären" gewinnen und den dritten Saisonsieg im fünften Duell einfahren.

Die Revanche am Samstag in der Dornbirner Messehalle ist zugleich das dritte Fernsehspiel, das von ORF Sport+ und LAOLA1.tv ab 17:15 Uhr übertragen wird. "Wir müssen wieder ganz stark agieren. Am Dienstag haben wir in Zell am See ganz gut gespielt, aber wir müssen uns nochmals steigern. Wir sind bereit um von der ersten bis zur letzten Sekunde Vollgas zu geben", meint Henrik Alfredsson, Trainer des EHC-Bregenzerwald.

Die Vorarlberger stehen momentan auf dem vierten Tabellenplatz und wollen diesen letzten Play-off-Rang noch einmal zusätzlich absichern. "Wir wollen am Samstag den Wäldern ihr Livespiel vermiesen und die Punkte in den Pinzgau holen. Da Dornbirn nicht im Einsatz ist, können wir auf die Kooperationsspieler zurückgreifen. Egal wer letztlich spielt, wir sind davon überzeugt, dass wir genügend Qualität im Kader haben um zurückzuschlagen", ist sich die sportliche Leitung der "Eisbären" sicher, dass die Revanche gelingt.

Vor den nächsten beiden wichtigen Spielen steht der EHC Palaoro Lustenau. Die "Löwen" brauchen bei den Gastspielen in Slowenien gegen HK Slavija Ljubljana und HK Triglav Kranj unbedingt Punkte, um den Anschluss an die slowenischen Klubs vor der entscheidenden Grunddurchgangsphase nicht zu verlieren. "Wir sind heiß auf diese beiden Partien. Diese können schon die Entscheidung im Kampf um einen Play-off-Platz bringen", bestätigen die Lustenauer.

Ähnlich wichtig ist das Duell gegen Bregenzerwald für die frastanzer VEU Feldkirch am Sonntag. Sechs Begegnungen in Folge haben die Feldkircher verloren, der letzte Tabellenplatz soll so schnell wie möglich wieder verlassen werden. "Momentan läuft es nicht gut bei uns. Wir müssen die letzten Spiele hinter uns lassen und nach vorne blicken", meint Head Coach Michael Lampert.

26. Spieltag (02./03.02.2013)
EHC-Bregenzerwald – EK Zell am See
Messehalle Dornbirn, 17:15 Uhr (ORF Sport+ und LAOLA1.tv)
SR: Manuel NIKOLIC, Daniel KÖNIG, Kristijan NIKOLIC
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16150.html

HK Slavija Ljubljana – EHC Palaoro Lustenau
Ledena Dvorana Zalog, 19:30 Uhr
SR: TBA
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16149.html

frastanzer VEU Feldkirch – EHC-Bregenzerwald
Vorarlberghalle Feldkirch, 18:00 Uhr
SR: Rene STRASSER, Emanuel KÖNIG, Emanuel MAIR
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16152.html

HK Triglav Kranj – EHC Palaoro Lustenau
Ledena Dvorana Zlato, 18:15 Uhr
SR: TBA
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16151.html