Noch ein Schwede für Lustenau

Der EHC Palaoro Lustenau hat die letzte Legionärsposition mit dem Schweden Emil Lahti besetzt. Beim EK Zell am See versucht sich Patrick Ratz in einem Try-out.

Zuletzt war Emil Lahti in der Schweizer Nationalliga B bei Ajoie und in Deutschland beim EV Duisburg engagiert, bei beiden Vereinen hinterließ er einen sehr guten Eindruck und wechselt jetzt zum EHC Palaoro Lustenau.

Auf Wunsch von Coach Timo Keppo wird der 21-jährige Schweden ein dreimonatiges Try-out absolvieren. Der Linksschütze gilt als sehr talentierter Center und entstammt dem Nachwuchs der Rutviks SK.

Der EK Zell am See hat die ersten Trainingseinheiten für die kommende Saison bereits aufgenommen. Coach Milan Mazanec hat seine Truppe für ein paar Tage in Zell am See bereits versammelt und Teambuildingsmaßnahmen ergriffen. Dabei verfeinerten die Eisbären ihre Trainingspläne und absolvierten einige Leistungstests.

Ein Neuzugang für die Mitte September beginnende Spielzeit könnte in Patrick Ratz gefunden worden sein. Gemeinsam mit dem Dornbirner Eishockey Club wird der EKZ den gebütrigen Villacher in einem Try-out genauer unter die Lupe nehmen. Für welches Team Ratz schlussendlich zum Einsatz kommt, wird sich noch zeigen.