Neuer Vorstand beim EK Zell am See

Bei der Jahreshauptversammlung des EK Zell am See wurde ein neuer Vorstand gewählt: Peter Notte und Josef Loferer jun. schieden aus privaten Gründen aus, Jürgen Dobner, Markus Wagner und Oliver Stärz wurden einstimmig gewählt.

Peter Notte und Josef Loferer jun. gaben im Rahmen der Jahreshauptversammlung des EK Zell am See bekannt, dass sie aus privaten Gründen aus dem Vorstand ausscheiden und in Zukunft nicht mehr in offiziellen Funktionen zur Verfügung stehen.

Mit Jürgen Dobner, Markus Wagner und Oliver Stärz konnte die Eisbären aber in einer einstimmigen Wahl bereits Nachfolger finden.

Die Zeller wollen auch in der kommenden Spielzeit der Inter-National-League eine schlagkräftige Truppe auf das Eis schicken. Aufgrund der schwer einzuschätzenden Konkurrenz gaben die Verantwortlichen mit der Erreichung des Play-off ein erstes Ziel aus.

Bereits seit Wochen trainieren die Eisbären, um für die kommende Saison gerüstet zu sein. Sowohl Kraft als auch Ausdauertraining stehen im Moment auf dem Trainingsplan. Ende Juni wird sich das gesamte Team das nächste Mal zu ersten Leistungstests und einem Teambuildingevent treffen.

Pünktlich zur Jahreshauptversammlung können die Verantwortlichen der Zeller Eisbären weitere Verlängerungen bekannt geben. Mit Stephan Uhl, Jakob Lainer, Christoph Frank und Marcell Wurzer tragen vier einheimische Stammkräfte auch in der kommenden Saison das Trikot der Eisbären.