Neuer Stürmer für Feldkirch

Die FBI VEU Feldkirch verpflichtet Martin Tomasek. Der tschechische Mittelstürmer kommt anstelle des Ukrainers Shamil Ramazanov. Die sportliche Leitung reagiert damit auf die langwierigen Abläufe mit den Behörden in der Ukraine.

Martin Tomasek ist ein sehr erfahrener Stürmer mit vielen Spielen in der ersten tschechischen, russischen, slowakischen und französischen Liga (zuletzt bei Neuilly-sur-Marne). Der 35-Jährige kommt auf Empfehlung von Trainer Milos Holan zur FBI VEU Feldkirch.

Tomasek hat bereits die ersten Trainingseinheiten mit der VEU Feldkirch absolviert und wird am Freitag im Heimspiel gegen den EHC Seewen im Dress der Vorarlberger zu sehen sein.

Die Verfahren mit den russischen Behörden für Maxim Abayev sind abgeschlossen. Sobald die Freigabe von den österreichischen Stellen kommt, wird der Russe nach Feldkirch kommen.

Das Try-out-Abkommen mit Dominik Megela wurde verlängert, hingegen sind Alexander Sagström, Dennis Tausend und Michael Johnstone nicht mehr im Kader der Feldkircher.