Maier kehrt nach Feldkirch zurück

Der 23-jährige Stürmer Patrick Maier kehrt nach über fünf Jahren zu seinem Stammverein FBI VEU Feldkirch zurück. Titelverteidiger EHC-Bregenzerwald hält mit Pierre Nilsson Grans den nächsten Legionär.

Die FBI VEU Feldkirch vermeldet einen Neuzugang für die kommende Saison: Der 23-jährige Stürmer Patrick Maier kehrt nach über fünf Jahren zu seinem Stammverein zurück. Zuletzt war Maier beim HC Thurgau in der Schweizer Nationalliga B und beim EHC Frauenfeld in der 1. Schweizer Liga tätig. Davor spielte er unter anderem bei EC Red Bull Salzburg, EHC LIWEST Linz und den Moser Medical Graz 99ers und absolvierte dabei insgesamt 119 Einsätze in der Erste Bank Eishockey Liga. VEU-Geschäftsführer Michael Lampert freut sich über die Rückkehr: "Es ist immer schön, wenn ein Spieler aus dem eigenen Nachwuchs zur VEU zurückkommt. Ich bin mir sicher, dass Patrick viel Erfahrung sammeln konnte und daher eine Verstärkung für uns sein wird."

Für die Spieler des HC Meran hat die heiße Phase der Saisonvorbereitung begonnen. Nachdem die einheimischen Spieler bereits seit Mai mit der Saisonvorbereitung in der Kraftkammer begonnen haben, zogen sich die "Adler" am Montagabend wieder ihre Schlittschuhe und Ausrüstung an und standen erstmals für die Saison 2013/14 gemeinsam auf dem Eis. Bis zum 18. August wird Kapitän Max Ansoldi, in Absprache mit Coach Frycer, das Training leiten.

Der EHC-Bregenzerwald kann mit Pierre Nilsson Grans einen weiteren Legionär im Team halten. Mit dem jungen schwedischen Center (52 Punkte) ist der letztjährige Meistersturm der "Wälder" wieder komplett. Nilsson Grans, Linus Lundström und Christian Ban erzielten letzte Saison zusammen 66 Tore und gesamt 167 Punkte. "Ich bin froh, dass wir den Großteil des letztjährigen Meisterteams halten konnten. So können wir einen nächsten Schritt in unserer Entwicklung machen und das Team weiter ausbauen", meint Trainer Henrik Alfredsson.