Halbzeit im Grunddurchgang

Am Mittwochabend gewann der HC Gherdeina in der Inter-National-League beim HC Meran mit 2:1 und kletterte damit auf Rang eins der Tabelle. Am Wochenende steht wieder ein doppelter Spieltag auf dem Programm.

Am kommenden Wochenende sind die beiden Spitzenreiter jeweils einmal gefordert. Am Samstag empfängt der EK Zell am See den Tabellenvierzehnten HKMK Bled und rechnet daher mit einem Zuwachs von drei Punkten. "Um unseren hoch gesteckten Zielen einen Schritt näher zu kommen, müssen gegen Bled drei Punkte her", bestätigen die "Eisbären". Head Coach Milan Mazanec wird einige Nachwuchsspieler gegen die Slowenen einsetzen, Petr Vala ist hingegen angeschlagen und sein Einsatz entscheidet sich am Spieltag.

Der EHC Palaoro Lustenau, mit zwei Punkten Rückstand auf HC Gherdeina auf Rang drei, bleibt in Vorarlberg am Wochenende. Zunächst geht es zum Derby gegen die FBI VEU Feldkirch, die nach Verlustpunkten aufgrund der weniger ausgetragenen Spiele Tabellenführer wäre. Am Sonntag ist der HC Neumarkt Riwega in der Rheinhalle zum Spitzenspiel zu Gast. Gegen den Viertplatzierten aus Südtirol gilt es für die Lustenauer, den Spitzenrang weiter abzusichern.

Titelverteidiger EHC-Bregenzerwald tritt wieder eine Reise nach Slowenien an, wenn es gegen HK Triglav Kranj und HK Jesenice geht. "Für uns fgeht es wieder nach Slowenien, wo wir unsere erste Hinrunde abschließen werden. Wir brauchen jeden Punkt, um den Anschluss an die Top Fünf nicht zu verlieren", meint Trainer Henrik Alfredsson.

Im unteren Tabellendrittel möchte der SV Kaltern rothoblaas in den zwei Heimspielen gegen slowenische Mannschaften einen Schritt nach vorne machen. "Wenn man die Tabelle durchsieht, findet sich der SV Kaltern hinter allen Südtiroler Teams. Das gefällt uns natürlich nicht. Wir wollen an diesem Wochenende endlich aus diesem Tief heraus", sagt Präsident Mathias Lobis.

Samstag, 16.11.2013
HK Playboy Slavija Ljubljana – HC Merano
Dvorana Zalog, 19:00 Uhr
SR: Borut LESNIAK, Ervin CAMDZIC, Gregor MARKIZETI

HK Triglav Kranj – EHC-Bregenzerwald
Dvorana Kranj, 19:15 Uhr
SR: Crt KRALJ, Jaka CERTANC, Matjaz HRIBAR

FBI VEU Feldkirch – EHC Palaoro Lustenau
Vorarlberghalle, 19:30 Uhr
SR: Christian JELINEK, Leopold DURCHNER, Gernot KUCHER

SV Kaltern rothoblaas – HK Celje
Arena Kaltern, 19:30 Uhr
SR: Davide DEIDDA, Marco BETTARINI, Michele MANCINA

HC Südtirol Bank Eppan – HDK Maribor
Eisarena Eppan, 19:30 Uhr
SR: Andrea BENVEGNU, Christian CRISTELI, Matthias CRISTELI

HC Neumarkt Riwega – HK Jesenice
Würtharena, 19:30 Uhr
SR: Marco MIRRIONE, Andrea CARRITO, Markus NIEDEREGGER

EK Zell am See – HKMK Bled
Eisarena Zell am See, 19:30 Uhr
SR: Rene STRASSER, Lucas PLATTNER, Manfred SPORER

Ergebnisse - Tabelle - Statistik

Livespiele auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv
Dem Österreichischen Eishockeyverband (ÖEHV) ist es auch für die Saison 2013/14 nach intensiven Gesprächen gelungen, die Produktionsfirma "Unas Media Productions", die bereits im Vorjahr die vier Livespiele der Inter-National-League produziert hat, an Bord zu holen sowie eine Einigung mit dem ORF und LAOLA1.tv über eine Liveberichterstattung zu erzielen. Alle vier österreichischen Klubs dieser internationalen Meisterschaft werden je zwei Mal (je ein Heim- und ein Auswärtsspiel) Bestandteil der Liveübertragung sein.
    27.11.2013, 20:20 Uhr: EHC-Bregenzerwald – EHC Palaoro Lustenau
    26.12.2013, 20:20 Uhr: EK Zell am See – EHC-Bregenzerwald
    11.01.2014, 20:20 Uhr: EHC Palaoro Lustenau – FBI VEU Feldkirch
    18.01.2014, 20:20 Uhr: FBI VEU Feldkirch – EK Zell am See