Endspurt um die Play-off-Plätze

Im Grunddurchgang haben die Mannschaften noch fünf bzw. sechs Partien zu absolvieren. Im direkten Duell zwischen EHC Palaoro Lustenau und frastanzer VEU Feldkirch geht es bereits um die letzte Play-off-Chance.

Am Samstag geht es in der Rheinhalle von Lustenau schon um "Alles oder Nichts": Die frastanzer VEU Feldkirch hat als Letzter momentan vier Punkte Rückstand auf den EHC Palaoro Lustenau und auf den viertplatzierten EHC-Bregenzerwald fehlen neun Zähler.

Der Vorarlberger Traditionsklub muss daher sechs Spieltag vor Ende des Grunddurchgangs in der Inter-National-League um die Qualifikation für das Halbfinale bangen. Bei einem Sieg im Derby gegen Lustenau ist noch alles möglich, bei einer Niederlage ist die Saison womöglich früher vorbei als gedacht. Gegenüber Lustenau hat bessere Möglichkeiten, den fünften Platz noch zu verlassen. Aber auch bei den "Löwen" sind in den nächsten Runden Siege angesagt.

"Aufgrund der äußerst brisanten Ausgangslage beider Teams ist auf jeden Fall für viel Spannung gesorgt und es erwartet die Eishockey Fans ein wahrer Leckerbissen", hört man aus Lustenau, die in drei der vier Begegnungen gegen Feldkirch das Eis als Sieger verlassen haben.

Ebenfalls am Samstag möchte der EHC-Bregenzerwald seinen Erfolgslauf der letzten Wochen fortsetzen. Im Heimspiel gegen HK Slavija Ljubljana könnte bei einem Sieg sogar der zweite Tabellenrang winken.

"Wir brauchen wieder einen starken Support von den Rängen, eine Stimmung wie letzte Woche gegen Zell am See, das gibt unserem Team sehr viel Energie. Wir benötigen viel Druck aufs Tor und müssen dort viel Verkehr produzieren", kennt Trainer Henrik Alfredsson das Rezept gegen die Slowenen.

Am Sonntag geht es für Slavija bei Tabellenführer EK Zell am See gleich weiter. Zuletzt mussten sich die "Eisbären" etwas überraschend zwei Mal in Folge dem EHC-Bregenzerwald geschlagen geben. Für diese beiden Rückschläge haben die Zeller Rehabilitation angekündigt.

Mit einem Heimsieg über Ljubljana wäre den "Eisbären" auch der erste Rang nicht mehr zu nehmen. "Wir müssen uns wieder auf unsere Stärken besinnen und über den Kampf zurück auf die Siegerstraße finden", meint Verteidiger Tomas Simandl.

27. Spieltag (09./10.02.2013)
EHC Palaoro Lustenau – frastanzer VEU Feldkirch
Rheinhalle Lustenau, 19:30 Uhr
SR: Gerald PODLESNIK, Stefan KUMMER, Emanuel MAIR
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16153.html

EHC-Bregenzerwald – HK Slavija Ljubljana
Rheinhalle Lustenau, 19:30 Uhr
SR: Oscar WALLNER, Angelo KOSMATSCH, Daniel MARENT
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16154.html

EK Zell am See – HK Slavija Ljubljana
Eishalle Zell am See, 17:30 Uhr
SR: Robert DOSTAL, Daniel HÖLLER, Oliver RAMBAUSEK
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16155.html