"Wälder" gegen Slavija im Finale

Mit einer kleinen Überraschung endete das Halbfinale in der Inter-National-League. EHC-Bregenzerwald setzte sich im entscheidenden fünften Spiel beim EK Zell am See mit 2:1 nach Verlängerung durch und steht im Endspiel gegen HK Slavija Ljubljana.

"Ein Wintermärchen, das ist der Stoff aus dem Hollywoodfilme entstehen", konnte Guntram Schedler, Obmann des EHC-Bregenzerwald, sein Glück kaum fassen. Die "Wälder" setzten sich im entscheidenden fünften Halbfinalspiel beim EK Zell am See mit 2:1 nach Verlängerung durch.

Nach ausgeglichenen 60 Spielminuten sowie Toren von Aleksandar Magovac (10./PP) und Andreas Beiter (19.) musste eine Verlängerung am Dienstagabend entscheiden. Nach 5:31 Minuten der Overtime drehte Harald Purkhard jubelnd ab, nachdem er Bregenzerwald mit seinem Treffer zum 2:1 in die Endspielserie der Inter-National-League geschossen hat.

Ab Samstag wartet im "Best of Five" HK Slavija Ljubljana, das Heimrecht genießt, auf die Vorarlberger. "Es ist unglaublich, was dieser Verein, was dieses Team leistet. Das ist der größte sportliche Erfolg, den diese Mannschaft je erreicht hat", freute sich Schedler weiter.

Nachdem der EHC-Bregenzerwald bereits für die komplette Meisterschaftssaison in die Messehalle Dornbirn übersiedeln musste, wird für das Finale der nächste Umzug fällig. Nachdem es in Dornbirn kein Eis mehr gibt, müssen die "Wälder" nach Feldkirch ausweichen.

Der EK Zell am See, der den Grunddurchgang dominiert und überlegen gewonnen hat, tritt seinen Urlaub an und beendet die Saison auf dem dritten Rang. "Das war Play-off-Eishockey pur. Leider hat es für uns am Ende nicht gereicht", zeigten sich die "Eisbären" als faire, aber niedergeschlagene Verlierer.

Halbfinale I (Best of Five)
09.03.2013: EK Zell am See – EHC-Bregenzerwald 6:2 (1:1,1:0,4:1)
10.03.2013: EK Zell am See – EHC-Bregenzerwald 1:4 (1:4,0:0,0:0)
16.03.2013: EHC-Bregenzerwald – EK Zell am See 3:2 n.P. (1:0,1:0,0:2)
17.03.2013: EHC-Bregenzerwald – EK Zell am See 1:3 (0:0,1:1,0:2)
19.03.2013: EK Zell am See – EHC-Bregenzerwald 1:2 n.V. (1:1,0:0,0:0,0:1)

Halbfinale II (Best of Five)
09.03.2013: HK Slavija Ljubljana – HK Triglav Kranj 3:0 (1:0,0:0,2:0)
10.03.2013: HK Slavija Ljubljana – HK Triglav Kranj 1:0 (1:0,0:0,0:0)
16.03.2013: HK Triglav Kranj – HK Slavija Ljubljana 2:4 (1:0,1:2,0:2)

Finaltermine (Best of Five)
23.03.2013: HK Slavija Ljubljana – EHC-Bregenzerwald
24.03.2013: HK Slavija Ljubljana – EHC-Bregenzerwald
30.03.2013: EHC-Bregenzerwald – HK Slavija Ljubljana
31.03.2013: EHC-Bregenzerwald – HK Slavija Ljubljana
03.04.2013: HK Slavija Ljubljana – EHC-Bregenzerwald