Zweiter Versuch für das Derby

Ein Nachtragsspiel und eine vorgezogene Partie stehen am Mittwoch auf dem Spielplan der Nationalliga. Der EHC-Bregenzerwald kämpft im Derby gegen EC hagn_leone Dornbirn um seine letzte Play-off-Chance. Das Farmteam des EC-KAC hat die ece Bulls Kapfenberg

Für 17. Dezember 2011 war das Derby zwischen EHC-Bregenzerwald und EC hagn_leone Dornbirn geplant. Heftiger Schneefall verhinderte vor knapp einem Monat aber das Spiel in der Freiluftarena Alberschwende.

Für den Nachtragstermin am Mittwoch ist aber gutes Wetter vorhergesagt, dem dritten Saisonduell zwischen diesen beiden Mannschaften steht nichts mehr im Wege. Für die gastgebenden "Wälder" ist dies eines von neun Entscheidungsspielen um einen möglichen Play-off-Auftritt.

Bregenzerwald liegt derzeit auf Rang zehn in der Tabelle und muss an den restlichen Spieltagen neun Punkte auf die derzeit achtplatzierten Vienna Capitals Silver aufholen. Am vergangenen Wochenende konnten die „Wälder“ mit dem 13:1 gegen den EHC Liwest Linz ihren höchsten Sieg in der Nationalliga feiern.

"Wir schauen nur noch von Spiel zu Spiel. Gegen Dornbirn hoffe ich auf eine volle Arena, denn wir brauchen die Unterstützung unserer Fans", weiß Head Coach Jari Helle über die Lage des Tabellenzehnten Bescheid. Nach dem Ausfall von sieben Stammspielern muss der Trainer vor dem wichtigen Spiel gehörig seine Linien umstellen.

Mit Dornbirn kommt dann auch noch ein Gegner, gegen den man bisher noch kein Erfolgsresultat aufzuweisen hat. 0:3 und 4:5 lauten die bisherigen Ergebnisse aus der Sicht der Bregenzerwälder. Für die Bulldogs bietet sich in diesem Nachtragsspiel die Chance, wieder zu Titelverteidiger FBI VEU Feldkirch auf Rang drei aufzuschließen.

"Beim 13:1 gegen Linz konnten sich die Wälder den Frust von der Seele schießen", meinen die Dornbirner. "Die Bedingungen in der Freiluftarena sprechen für Bregenzerwald. Das mussten schon einige Favoriten am eigenen Leib spüren."

Am Mittwoch steht zudem bereits ein Spiel aus der 25. Runde, die am kommenden Samstag gespielt wird, auf dem Programm. Dabei empfängt der EC-KAC in der Klagenfurter Stadthalle die ece Bulls Kapfenberg.

Drei Mal gab es diese Begegnung in der laufenden Saison, immer gingen die Steirer als Sieger vom Eis. Die Kapfenberger stecken mitten im Kampf um einen Play-off-Platz und brauchen dringend Punkte.

Derzeit nehmen die Bulls punktgleich mit den Vienna Capitals Silver den neunten Rang ein. "Bis zum Schlussdrittel waren unsere Duelle immer recht knapp", erklärt Head Coach Andreas Wanner. "Wir brauchen die Punkte, damit wir weiter um Rang acht kämpfen können."

Nachtrag, 20. Runde, 11.01.2012
EHC-Bregenzerwald – EC hagn_leone Dornbirn
Eisarena Alberschwende, 19:30 Uhr
SR: Oscar WALLNER, Daniel KÖNIG, Manuel NIKOLIC

25. Runde, 11.01.2012
EC-KAC – ece Bulls Kapfenberg
Stadthalle Klagenfurt, 19:15 Uhr
SR: Roland ALTERSBERGER, Alexander DREIER, Christian MEURERS