Zwei Favoritensiege

Der HC TWK Innsbruck feiert in der 29. Runde der Nationalliga ein 12:0-Schützenfest beim EHC Liwest Linz. Tabellenführer ATSE Graz besiegt die Vienna Capitals Silver mit 3:1.

Einen ungefährdeten 12:0-(4:0,4:0,4:0)-Erfolg feiert der HC TWK Innsbruck in der 29. Runde bei Tabellenschlusslicht EHC Liwest Linz.

Alexander Höller erzielt im zweiten Drittel einen lupenreinen Hattrick (zwischen den Spielminuten 22:52 und 34:10), Raymond Murray serviert gleich vier Assists.

Manuel Litterbach, dritter Torhüter bei den "Haien", steht zum zweiten Mal in dieser Saison für 20 Minuten auf dem Eis. Auch in diesen bleibt der 18-Jährige ohne Gegentreffer.

In der Tabelle bleibt der Rückstand der Innsbrucker nach ihrem höchsten Saisonsieg auf Leader ATSE Graz aber weiterhin bei fünf Punkten, da auch die Steirer ihre Hausaufgaben machen.

Der Tabellenführer schlägt das Farmteam der UPC Vienna Capitals vor eigenem Publikum mit 3:1 (2:0,0:1,1:0).

Am kommenden Wochenende geht der Kampf um Rang eins in den Grunddurchgang in das entscheidende Duell. Denn am Samstag haben die Innsbrucker die Grazer in der TWK Arena zu Gast.