Zell am See doppelt gefordert

Nach einem Drittel des Grunddurchgangs der Inter-National-League führt der EK Zell am See souverän die Tabelle an. Dahinter entwickelt sich ein Vierkampf um die restlichen drei Plätze im Halbfinale.

Am Samstag kommt es in der Vorarlberghalle zum Duell Zweiter (frastanzer VEU Feldkirch) gegen Erster (EK Zell am See). In dieser Saison standen sich die beiden Kontrahenten bisher zwei Mal gegenüber, zwei Mal triumphierte dabei der überlegene Tabellenführer aus Zell am See.

Sind die Eisbären auswärts noch ungeschlagen, gab es am letzten Wochenende bereits die zweite Heimniederlage, als man gegen den EHC-Bregenzerwald überraschend mit 1:6 den Kürzeren zog. Am Vorsprung von acht Punkten in der Tabelle hat sich dadurch aber nicht viel geändert.

"Nach der verkorksten Partie am Sonntag wollen wir auf die Siegerstraße zurück und uns mit zwei guten Leistungen rehabilitieren. Ich hoffe, die Fans verzeihen uns den Ausrutscher", meint EKZ-Urgestein Thomas Guggenberger. Nach dem Spiel gegen Feldkirch steht für Zell am See, das bis auf Kassian Wohlgenannt und Daniel Hammerschmied vollzählig antreten kann, am Sonntag noch das Heimspiel gegen den EHC Palaoro Lustenau an.

Drei Vereine mit nur drei Punkten Abstand sitzen der VEU Feldkirch im Nacken. Daher wollen die Vorarlberger den ersten Sieg über die Eisbären einfahren, um sich wieder etwas Luft nach hinten zu verschaffen.

"Für die Mannschaft wird besonders wichtig sein, dass wir die Topscorer der Eisbären, Igor Rataj und Petr Vala, in den Griff bekommen", wissen auch die Feldkircher über die Gefahr der beiden gegnerischen Stürmer, die zusammen bereits 49 Scorerpunkte gesammelt haben. Patrick Breuß, Daniel Fekete und Martin Mallinger fehlen auf Seiten der VEU, die am vergangenen Dienstag ein Testspiel gegen den HC Rankweil mit 13:2 gewann.

Der EHC Lustenau wurde zuletzt vom HK Triglav Kranj in der Tabelle überholt und auf Rang fünf verdrängt. Am Donnerstag haben sich die Lustenauer aufgrund unterschiedlicher Auffassungen im sportlichen Bereich von Head Coach Gary Prior, der eineinhalb Jahre bei den Löwen gearbeitet hat, getrennt.

Bis Mitte Dezember wollen die Lustenauer einen Nachfolger finden, in der Zwischenzeit übernehmen interimistisch die Nachwuchsbetreuer Sigi Haberl und Klaus Tschemernjak als Trainer. Der erste Legionär hätte am Sonntag in Zell am See auch schon mit an Bord sein sollen: der erfahrene schwedische Verteidiger David Printz wechselte vom HC Slovan Bratislava nach Lustenau, erhielt aber auch vom Dornbirner EC ein Angebot. Beide Vereine einigten sich darauf, dass Printz für den DEC auflaufen wird.

"Durch den Trainerwechsel erwarten wir uns frischen Wind", meint Obmann Michael Fink. Aufgrund von Verletzungen am Sonntag nicht dabei sind Julian Grafschafter und Marco Zorec.

Der EHC-Bregenzerwald hat wieder eine schwere Auswärtsfahrt nach Slowenien sowie zwei Partien gegen HK Triglav Kranj und HK Slavija Ljubljana vor sich. Bei den letzten beiden Gastspielen in Slowenien gab es zwei Niederlagen und für die Hälfte der Mannschaft eine Magen-Darm-Verstimmung.

"Wir haben uns nach dem ersten Drittel des Grunddurchgangs wieder neue Ziele gesteckt. Momentan sind wir Dritter und wollen dies auch bleiben", meint Head Coach Henrik Alfredsson. Dazu muss allerdings der erste Saisonsieg gegen Kranj gelingen, bisher gab es ein 2:5 und ein 2:6.

11. Spieltag (17./18.11.2012)
HK Triglav Kranj – EHC-Bregenzerwald
Ledena dvorana Zlato polje Kranj, 19:15 Uhr
SR: Borut LESNIAK, Gregor MARKIZETI, Milan ZRNIC
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16109.html

frastanzer VEU Feldkirch – EK Zell am See
Vorarlberghalle Feldkirch, 19:30 Uhr
SR: Robert DOSTAL, Emanuel KÖNIG, Karl WALLUSCHNIG
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16108.html

HK Slavija Ljubljana – EHC-Bregenzerwald
Ledena Dvorana Zalog, 17:00 Uhr
SR: Ales SKOFIC, Tilen PAHOR, Matej ROJKO
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16110.html

EK Zell am See – EHC Palaoro Lustenau
Eishalle Zell am See, 17:30 Uhr
SR: Christoph GESSON, Rene KARADAKIC, Harald SIX
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16111.html

Ergebnisse, Tabelle, Statistik