Spitzenspiel an den ATSE Graz

Der ATSE Graz sichert sich bereits am 30. Spieltag der Nationalliga Rang eins nach dem Grunddurchgang. Die Steirer setzen sich im Spitzenspiel gegen den HC TWK Innsbruck im Penaltyschießen durch.

Der ATSE Graz festigt die Tabellenführung in der Nationalliga. Die Steirer gewinnen das Spitzenspiel der 30. Runde beim HC TWK Innsbruck mit 5:4 (2:2,0:1,2:1) nach Penaltyschießen.

Viereinhalb Minuten vor Spielende gleichen die Steirer durch Mark Brunnegger zum 4:4 aus. Im Shootout verwertet Philipp Winzig den entscheidenden Penalty.

Zwei Spieltage vor Ende des Grunddurchgangs ist damit auch gesichert, dass dem ATSE Rang eins nicht mehr zu nehmen ist.

EHC Palaoro Lustenau verliert das Derby gegen EC hagn_leone Dornbirn vor 1.700 Zusehern mit 4:6 (1:2,1:2,2:2). Die ece Bulls Kapfenberg holen einen 3:0-(2:0,0:0,1:0)-Sieg beim EHC-Bregenzerwald und verteidigen damit erfolgreich den achten Platz.

Die Vienna Capitals Silver legen gegen Dab. Docler Dunaujvaros eine Aufholjagd hin und verwandeln ein 0:3 noch in ein 4:3 (0:0,2:3,2:0).

Das Farmteam des EHC Liwest Linz hat bei FBI VEUFeldkirch beim 2:9 (1:6,0:0,1:3) keine Chance. Auch der EC-KAC geht in Zell am See beim 2:7 (0:2,0:5,2:0) unter.