Slavija doppelt im "Ländle"

Der EK Zell am See ist weiterhin unangefochten an der Tabellenspitze der Inter-National-League. Am Samstag tritt der Leader bei HK Triglav Kranj an. HK Slavija Ljubljana kommt am Wochenende nach Vorarlberg und bestreitet gegen EHC-Bregenzerwald und EHC Pa

Acht Punkte hat der EK Zell am See weiterhin Vorsprung auf den ersten Verfolger in der Inter-National-League. Diesen Abstand auf die am Wochenende spielfreie frastanzer VEU Feldkirch wollen die Eisbären weiter ausbauen. Dazu ist zumindest ein Punktgewinn bei HK Triglav Kranj am Samstag notwendig.

In den bisherigen zwei Duellen feierten die Salzburger, die noch auf den verletzten Kassian Wohlgenannt verzichten müssen, einen 3:2- und einen 4:1-Sieg. "Kranj hat eine gute Mannschaft und auch die kleine Eisfläche in ihrem Heimstadion kommt ihnen entgegen. Wir müssen aggressiv, diszipliniert und clever agieren, nur so können wir auch am Samstag bestehen", erwartet Torhüter Walter Bartholomäus keinen einfachen Gang in Slowenien, auch wenn die Zeller bisher nur eine von sechs Auswärtspartien verloren haben.

Der EHC-Bregenzerwald hat am Samstag die Chance, mit einem Heimsieg gegen HK Slavija Ljubljana mit dem Tabellenzweiten aus Feldkirch nach Punkten gleichzuziehen. In den letzten 14 Tagen trafen die "Wälder" und Slavija schon zwei Mal aufeinander: In Vorarlberg gab es einen 6:1-Sieg für Bregenzerwald, vor einer Woche gewann Slavija mit 2:0.

Stefan Häussle (beim Dornbirner EC im Einsatz) und Georg Waldhauser (Verletzung) stehen den Bregenzerwäldern nicht zur Verfügung. "Es ist ein ganz wichtiges Spiel. Wir müssen alle unsere Kräfte mobilisieren und richtig Gas geben. Wichtig wird sein, dass wir ganz einfaches Eishockey spielen", weiß Head Coach Henrik Alfredsson.

Am Sonntag geht es für die Slowenen gleich weiter nach Lustenau, wo es die nächste Begegnung mit dem EHC Palaoro Lustenau geben wird. Bisher standen sich beide Teams zwei Mal gegenüber, wobei jeweils die Heimmannschaft triumphierte. Für Lustenau ist diese Partie besonders wichtig, will man den Anschluss an den vierten Platz nicht verlieren.

"Die Mannschaft hat in den letzten Tagen sehr gut trainiert. Die Stimmung ist äußerst positiv und wir versuchen durch mehr zusammenrücken uns gegenseitig aus dieser schwierigen Phase herauszuhelfen", meint Trainer Sigi Haberl.

12. Spieltag (24./25.11.2012)
HK Triglav Kranj – EK Zell am See
Ledena dvorana Zlato polje Kranj, 19:15 Uhr
SR: Luka TOMINC, Jaka CERTANC, Gasper Jaka ZGONC
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16113.html

EHC-Bregenzerwald – HK Slavija Ljubljana
Messehalle Dornbirn, 19:30 Uhr
SR: Robert DOSTAL, Daniel HÖLLER, Emanuel MAIR
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16112.html

EHC Palaoro Lustenau – HK Slavija Ljubljana
Rheinhalle Lustenau, 17:30 Uhr
SR: Rene STRASSER, Stefan KUMMER, Oliver RAMBAUSEK
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16114.html

13. Spieltag (28.11.2012)
HK Slavija Ljubljana – HK Triglav Kranj
Ledena Dvorana Zalog, 19:00 Uhr
Link zum Livescoring: http://liveticker.laola1.at/eishockey/oeehv_livescores/livescores/16115.html

Ergebnisse, Tabelle, Punkteliste