Pöck: Ein Sieg aus drei Spielen

Thomas Pöck verliert mit seinen Lake Erie Monsters in der American Hockey League zwei von drei Spielen am Wochenende. Beim einzigen Sieg steuert er einen Assist bei.

Kein allzu erfreuliches Wochenende für Thomas Pöck in der American Hockey League.

Der Österreicher verliert mit Lake Erie zwei von drei Spielen. Zunächst unterliegen die Monsters San Antonio mit 2:6. Am nächsten Abend gelingt ihnen die Revanche. Beim 4:2-Sieg über San Antonio steuert er zudem den Assist zum zwischenzeitlichen 2:0 bei.

Zum Abschluss des Monsterprogramms muss sich der Kärntner mit seinem Team den Toronto Marlies knapp mit 4:5 geschlagen geben. Lake Erie ist momentan Achter der Western Conference .