Lustenau fast komplett

Der EHC Palaoro Lustenau ist bereits seit zwei Wochen am Eis. Nach den letzten Neuzugängen, Philipp Winzig und Marco Zorec, ist der Kader nun auch fast komplett.

Mit seinen 1,94 Meter Größe und 97 Kilogramm besitzt der bald 22-jährige Villacher Marco Zorec geradezu Parademaße für einen Verteidiger.

Zorec spielte zuletzt für die VEU Feldkirch und entstammt der Nachwuchsschule des EC VSV. Dem EHC Palaoro Lustenau soll er nun mit seinen Fähigkeiten die nötige Ruhe in der Verteidigung bringen.

Mit der Verpflichtung von Philipp Winzig ist ein großer Coup gelungen. Der beste österreichische Stürmer der Nationalliga wechselt an den Rhein. Seine Statistik ist beeindruckend, in seinen Nationalligaauftritten traf er 73 und assistierte 92 Mal, das ergibt 165 Punkte in 145 Spielen.

Auch in der Erste Bank Eishockey Liga war gebürtige Kärntner bereits für den EC KAC, EHC Linz und die Graz 99ers erfolgreich. In Lustenau soll Winzig auch in der Verteidigung zum Einsatz kommen und als offensive Variante für Druck sorgen.

Das 18-jährige Nachwuchstalent Kevin Schraven hatte Anfang August sein Glück bei einem Try-out in Finnland versucht. Nachdem er den Sprung in den Kader verpasste, kehrt Schraven nach Lustenau zurück.