Lustenau bezwingt Bregenzerwald

Der EHC Palaoro Lustenau gewinnt in der 29. Runde der Nationalliga das Derby gegen den EHC-Bregenzerwald nach Penaltyschießen mit 4:3. Die "Wälder" haben nun keine Chance mehr aufs Play-off.

Der EHC Palaoro Lustenau feiert in der 29. Runde der Nationalliga einen knappen Heimerfolg. Die Gastgeber bezwingen den EHC-Bregenzerwald erst im Penaltyschießen mit 4:3 (1:0,1:2,1:1).

Die Lustenauer gehen durch Treffer von Juha-Matti Vanhanen (19./PP) und Simon Hämmerle (23.) in Führung, doch die "Wälder" egalisieren noch im Mitteldrittel in Person von Michael Beiter (25./PP) und Henri Sandvik den Rückstand.

Nach zwei weiteren Treffern von Adrian Ströhle (42.) und Ville Valli (53.), ist es Ersterer, der im Shootout die Entscheidung zugunsten der Lustenauer herbeiführt.

Der EHC-Bregenzerwald vergibt mit dieser Niederlage die letzte Chance, doch noch auf den achten und letzten Play-off-Platz vorzustoßen.