Innsbruck im Halbfinale

Der HC TWK Innsbruck steht nach einem 8:5 gegen den EHC Palaoro Lustenau mit einem Gesamtscore von 3:0 im "Best of Five" im Halbfinale der Nationalliga.

Der erste Halbfinalist im Play-off der Nationalliga steht fest.

Die Innsbrucker Haie gewinnen zu Hause gegen EHC Lustenau 8:5 (5:0,0:3,3:2) und entscheiden die "Best of Five"-Serie klar mit 3:0 für sich. In den ersten 14 Spielminuten ziehen die Tiroler auf 5:0 davon.

Die Vorarlberger lassen sich von diesem Startdrittel nicht beeindrucken und starten eine Aufholjagd, die in der 42. Minute mit dem Anschlusstreffer zum 4:5 endet. Die "Haie" kontern aber mit drei Toren in Folge und entscheiden so das Duell und die Serie für sich.

In den anderen drei Duellen ist der Sieger noch offen: ATSE Graz gewinnt gegen die ece Bulls Kapfenberg 5:1 (1:0,3:1,1:0) und stellt in der Serie auf 2:1. Nico Toff steuert auf Seiten der Grazer einen Doppelpack in Unterzahl bei.

Ebenfalls 2:1 führt EC hagn_leone Dornbirn nach einem 2:1 (0:0,1:1,1:0) gegen EK Zell am See. Die Vorarlberger machen dabei einen 0:1-Rückstand wett. Den entscheidenden Treffer erzielt Scott Barney in der 45. Minute.

In der Serie erneut in Führung geht Titelverteidiger FBI VEU Feldkirch. Die Vorarlberger besiegen vor eigenem Publikum Dab. Docler Dunaujvaros mit 5:3 (1:0,1:1,3:2). Der Matchwinner in der Vorarlberghalle ist Daniel Gauthier, der in den letzten fünf MInuten zwei Tore erzielt.