Feldkirch gewinnt Showdown

Die frastanzer VEU Feldkirch gewinnt den Showdown in der 11. Runde der Inter-National-League gegen Tabellenführer EK Zell am See klar mit 6:1.

Die frastanzer VEU Feldkirch setzt in der 11. Runde der Inter-National-League ein Ausrufezeichen und fertigt Tabellenführer Zell am See mit 6:1 (0:0,3:1,3:0) ab.

1.375 Zuseher sehen, wie die Gäste aus Salzburg nach einem torlosen ersten Drittel in Minute 28 durch Franz Wilfan in Führung gehen. Roman Scheiber (33./PP), Simon Dreymann (36.) und Stefan Wiedmaier (39.) drehen die Partie aber noch vor der zweiten Pause. Im Schlussdrittel machen Patrick Breuß (47./PP), Ivon Dornic (51./PP) und Jure Dolinsek (57.) alles klar.

Triglav Kranj besiegt den EHC-Bregenzerwald mit 6:5 (2:2,2:1,1:2) im Penaltyschießen. Tadej Cimzar erzielt im Shootout den entscheidenden Treffer.