Eisbären bauen Führung aus

Nach sieben Spieltagen liegt der EK Zell am See klar an der Tabellenspitze der Inter-National-League. Gegen die frastanzer VEU Feldkirch gewinnen die Eisbären mit 4:2.

Im Spitzenspiel der Inter-National-League am Samstag entscheidet der EK Zell am See das Heimspiel gegen die frastanzer VEU Feldkirch mit 4:2 (1:1,3:0,0:1) für sich.

Zwar gehen die Gäste aus Vorarlberg durch Ivan Dornic (5.) in Führung, die Pinzgauer drehen aber die Partie durch Franz Wilfan (15.), Igor Rataj (27., 31./PP) und Tobias Dinhopel (32.). Die Schlussoffensive der Feldkircher mit dem 2:4 durch Marco Ferrari (56.) kommt zu spät. Gegen Ende wird es noch einmal ruppiger als Dinhopel und Richard Pinka jeweils eine Spieldauerdisziplinarstrafe erhalten.

Der EHC-Bregenzerwald setzt sich im Derby gegen den EHC Palaoro Lustenau souverän mit 6.2 (2:0,1:1,3:1) durch. Erst mit drei Toren innerhalb von vier Minuten im Schlussdrittel ist der Sieg der "Wälder" im Trockenen.

In der Tabelle zieht Bregenzerwald damit am HK Triglav Kranj vorbei, der im slowenisches Duell gegen HK Slavija Ljubljana mit 2:3 nach Verlängerung verliert.