ATSE und Dornbirn im Halbfinale

ATSE Graz und EC hagn_leone Dornbirn setzten sich im vierten Viertelfinale gegen ihre Kontrahenten durch und stiegen damit ins Halbfinale der Nationalliga auf. Dab. Docler Dunaujvaros erzwang gegen Titelverteidiger Feldkirch ein Eintscheidungsspiel.

Nach dem souveränen Halbfinaleinzug des HC TWK Innsbruck am vergangenen Samstag machten es den Tirolern am Dienstag auch ATSE Graz und EC hagn_leone Dornbirn gleich. Der Grunddurchgangssieger aus Graz setzte sich im vierten Duell gegen die steirischen Landsleute von ece Bulls Kapfenberg mit 4:2 (3:0,1:0,0:2) durch und gewannen die "Best-of-Five"-Serie mit 3:1.

Bereits nach 25 Minuten und drei Powerplay-Treffern stand es 4:0 für den ATSE, der damit früh die Vorentscheidung in dieser Begegnung herstellen konnte. Erst im Schlussdrittel fanden die Kapfenberger vor dem gegnerischen Tor ihr Glück, konnten aber nur bis zum 2:4 aufholen.

Damit steht der ATSE im Halbfinale, der Gegner wird der Sieger aus dem Duell zwischen FBI VEU Feldkirch und Dab. Docler Dunaujvaros sein. Der Liganeuling aus Ungarn gewann am Dienstag das vierte Spiel der Serie mit 4:2 (2:1,1:0,1:1) und erzwang damit ein Entscheidungsspiel, das am kommenden Samstag in Feldkirch stattfinden wird. Von Beginn weg lagen die Ungarn in Führung und konnten diese stets verteidigen. Der Titelverteidiger aus Vorarlberg scheiterte an der Abschlussschwäche im Powerplay und am hervorragend spielenden ungarischen Schlussmann Peter Sevela.

Ebenfalls mit 4:2 (2:1,1:1,1:0) endete die Partie zwischen EC hagn_leone Dornbirn und dem EK Zell am See. Dieser Auswärtserfolg ebnete den Vorarlbergern den Aufstieg in das Halbfinale, in dem es dann gegen den HC TWK Innsbruck geht.

Lange Zeit war es eine ausgeglichene und umkämpfte Partie, in der die Bulldogs einen 0:1-Rückstand drehen konnten. Nach dem 3:2-Führungstreffer durch Sean Selmser fand sich Dornbirn auf der Siegerstraße.