ATSE Graz besiegt VEU Feldkirch

Der ATSE Graz startet mit einem 3:1-Heimsieg über die FBI VEU Feldkirch in die Semifinalserie der Nationalliga. Dieser Erfolg wird erst in den letzten drei Spielminuten eingefahren.

Der ATSE Graz startet mit einem Heimsieg in die Halbfinalserie (Best of Five) der Nationalliga. Die Steirer besiegen die FBI VEU Feldkirch mit 3:1 (0:0,1:0,2:1).

Philipp Winzig bringt die Gastgeber in der 36. Minute im Powerplay in Führung. Doch fünf Minuten vor dem Ende gelingt Feldkirch durch Kevin Macierzynski ebenfalls in Überzahl der Ausgleich.

Für die Entscheidung sorgt Stefan Bacher in der 58. Minute, zum 3:1-Endstand schiebt Andreas Kleinheinz mit der Schlusssirene den Puck nur noch ins leere Tor.