"Ring frei" für die Inter-National-League

Am 15. September startet die Inter-National-League mit vier österreichischen und drei slowenischen Vereinen in die erste Saison. Am ersten Spieltag kommt es in Lustenau und Feldkirch zu zwei österreichischen Duellen.

In Abstimmung mit den Vereinen wurde am Montag von Peter Schramm, Wettspielreferent des Österreichischen Eishockeyverbandes, der Spielplan der neu gegründeten Inter-National-League fertig gestellt. Aufgrund der sieben Teilnehmer ist immer eine Mannschaft pro Runde spielfrei. Nach 42 Spieltagen endet der Grunddurchgang am 3. März 2013. Danach bestreiten die besten vier Vereine das Play-off, das im "Best of Five" gespielt wird.

Teilnehmer 2012/13
EHC Palaoro Lustenau
VEU Feldkirch
EK Zell am See
EHC Bregenzerwald
HK Jesenice
HK Slavija Ljubljana
HK Triglav Kranj

Über den Austragungsmodus der Meisterschaft wurde folgende Übereinstimmung getroffen, um die Reisekosten so gering wie möglich zu halten, aber dennoch einen ausgewogenen Grunddurchgang zu haben: Insgesamt wird eine dreifache Hin- und Rückrunde (sechs Runden mit insgesamt 36 Spielen pro Verein) im Grunddurchgang gespielt, wobei jedes zweite Wochenende als sogenanntes "Doppelwochenende" gespielt wird. Anschließend werden jeweils in einer "Best of Five"-Serie das Halbfinale (ab 9. März 2013) und das Endspiel (ab 23. März 2013) bestritten.

Runde 1 (15.09.2012)
EHC Palaoro Lustenau – EHC Bregenzerwald
HK Triglav Kranj – HK Jesenice
VEU Feldkirch – EK Zell am See

Runde 2 (22.09.2012)
HK Slavija Ljubljana – EHC Bregenzerwald
HK Triglav Kranj – VEU Feldkirch
EK Zell am See – EHC Palaoro Lustenau

Runde 3 (23.09./26.09.2012)
HK Jesenice – EHC Bregenzerwald
HK Triglav Kranj – EHC Palaoro Lustenau
HK Slavija Ljubljana – EK Zell am See

Runde 4 (29.09.2012)
EHC Palaoro Lustenau – VEU Feldkirch
EHC Bregenzerwald – HK Triglav Kranj
HK Slavija Ljubljana – HK Jesenice