Start in die Zwischenrunde

Mit dem Duell zwischen Infrafit Lustenau und dem ATSE Graz wird am Dienstag die Zwischenrunde in der Nationalliga eröffnet. In den nächsten drei Wochen geht es um die sieben Playoff-Plätze.

Dienstag, 25.01.2011, 19:30 Uhr
EHC Infrafit Lustenau - ATSE Graz
SR: Ladislav SMETANA, Wolfgang KRUTAK, Norbert MATHIS

Der ATSE Graz hat sich im Grunddurchgang die beste Ausgangsposition für Gruppe B der Zwischenrunde erarbeitet. Für Rang fünf konnten sich die Steirer vier Bonuspunkte gutschreiben. "Sechs Spiele sind sehr wenig. Da kann ein Auftaktsieg schon sehr viel helfen", meint ATSE-Torhüter Florian Weißkircher vor der Fahrt nach Lustenau.

Der Letztplatzierte dieser Gruppe muss am 16. Februar schon seine Saison vorzeitig beenden, denn in diesem Jahr kommen nur sieben Mannschaften ins Playoff. Lustenau war aber bisher nicht gerade ein Lieblingsgegner der Grazer.

In den vier Duellen gab es nur einen Sieg für die Steirer, aber auch zwei knappe Niederlagen nach Overtime bzw. Penaltyschießen. "Lustenau hat unsere Eigenfehler immer bestraft", heißt es für Weißkircher, zu viele Fehler zu vermeiden.

Disziplin und Geduld ist auch für die Vorarlberger in den nächsten Wochen das oberste Gebot. "Das werden drei spannende Wochen. Die Spieler müssen einander unterstützen. Mit Forechecking und einem guten Zug zum Tor können wir gewinnen", erklärt Lustenau-Trainer Kari Eloranta.

Mittwoch, 26.01.2011, 19:30 Uhr
EC hagn_leone Dornbirn - HC TWK Innsbruck "Die Haie"
SR: Ulrich ERD, Oskar JOHNSTON, Rainer KÖNIG

Mittwoch, 26.01.2011, 19:30 Uhr
EHC Bregenzerwald - SPG EKZ 28/EKZ Juniors 09
SR: Martin BOGEN, Oliver RAMBAUSEK, Oscar WALLNER

Mittwoch, 26.01.2011, 19:30 Uhr
EC Red Bull Salzburg - FBI VEU Feldkirch
SR: Roland ALTERSBERGER, Alexander DREIER, Kevin KONTSCHIEDER