Siege für Innsbruck und Lustenau

Der HC TWK Innsbruck gewinnt in der 18. Runde der Nationalliga gegen die ece Bulls Kapfenberg mit 7:0 und pirscht sich an das Spitzenduo heran. EHC Palaoro Lustenau schlägt die Vienna Capitals Silver mit 4:1.

Zum Auftakt der 18. Runde in der Nationalliga gewinnen die Innsbrucker Haie zu Hause gegen die Kapfenberg Bulls deutlich mit 7:0 (2:0,2:0,3:0).

Der 39-jährige Kanadier Raymond Murray ist mit vier Treffern der Matchwinner für die Tiroler, die somit den dritten Tabellenplatz absichern.

Weiters kommt der EHC Palaoro Lustenau zu einem ungefährdeten 4:1-(1:1,0:0,3:0)-Erfolg über die Vienna Capitals Silver.

Eine Heimniederlage setzt es für den zweiten Vorarlberger Verein. Der EHC-Bregenzerwald unterliegt Dab. Docler Dunaujvaros mit 2:4 (0:3,2:0,0:1).