Neuzugang bei der VEU

Für den Kampf um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs hat sich die VEU Feldkirch noch einen neuen Verteidiger an Bord geholt.

Die FBI VEU Feldkirch verpflichtet den 32-jährigen Kanadier Remi Royer.

Der Verteidiger wird nun den dritten Transferkartenplatz neben Daniel Gauthier und Rodi Short besetzen. In der Saison 2007/2008 wurde Royer mit dem EC Red Bull Salzburg österreichischer Meister.

1996 wurde er in Runde zwei von den Chicago Blackhawks gedraftet, insgesamt brachte es der Verteidiger auf 18 Einsätze in der National Hockey League.

Royer soll mit seiner Erfahrung der Defensive der VEU noch mehr Stabilität geben und auch im Powerplay Akzente setzten. Die Verpflichtung machte Hauptsponsor Friedrich Brunauer möglich, der Seit vielen Jahren mit seiner Firma FBI den Eishockeysport in Feldkirch unterstützt.