Lustenauer Grundkader steht

Der EHC Infrafit Lustenau setzt bei der Zusammenstellung des neuen Kaders auf einheimische Talente. Neben zahlreichen jungen Cracks kehren mit Lukas Fritz und Patric Scheffknecht auch zwei Ex-Lustenauer wieder heim.

Der 21-jährige Verteidiger Patric Scheffknecht ist gebürtiger Lustenauer und kommt vom EC Dornbirn, neben ihm stößt mit Matthias Fussenegger (23) ein zweiter junger Verteidiger zur Mannschaft hinzu.

Heimkehrer Lukas Fritz ist zwar erst 19 Jahre alt, bewies aber in den vergangen vier Jahren in der Ausbildungsstädte von Red Bull Salzburg, dass er zu den großen Talenten in Österreich gehört.

In der vergangen Saison traf er im Dress der "Bullen" gegen seinen Heimatverein zwei Mal. Ebenfalls in der Offensive wird mit Christian Gemeiner ein "Wälder" Urgestein an den Rhein zurück kehren.

Der 27-jährige spielte bereits zu Bundesligazeiten (Saison 02/03) für den EHC Lustenau, in der Saison 2008/09 bewies er sich in der 2. schwedischen Liga.

Mit Toni Saarinen und Juha-Matti Vanhanen gehen auch in der kommenden Saison die beiden Top-Legionäre für Lustenau auf Punktejagd. Sie sollen neben Florian Schönberger, Martin Grabher-Meyer, Pascal Kainz, Benjamin Staudach und Adrian Ströhle auch in Zukunft für die entscheidenden Punkte sorgen.

In der Verteidigung bleibt das routinierte Trio um Kapitän Thomas Alfare, sowie Christoph Eiler und Gerald Penker erhalten. Das Tor hüten weiterhin Bernhard Bock und Matthias Fritz.