Lustenau und ATSE Graz siegen

EHC Palaoro Lustenau bezwingt zum Auftakt der 5. Runde der Nationalliga die Silver Capitals auswärts mit 5:1. Der ATSE Graz setzt sich gegen Zell am See mit 3:2 durch und übernimmt die Tabellenführung.

Zum Auftakt der 5. Runde der Nationalliga gibt es am Sonntag zwei Auswärtssiege. Der EHC Palaoro Lustenau setzt sich gegen die UPC Vienna Capitals dank eines starken Schlussdrittels mit 5:1 (0:0,2:1,3:0) durch.

Knapper geht es in Zell am See zu. ATSE Graz gewinnt gegen EKZ mit 3:2 (1:0,0:1,2:1). Den entscheidenden Treffer markiert Stürmer Diethard Winzig zwei Minuten vor dem Ende.

Damit übernehmen die Grazer vor den ausstehenden Partien der 5. Runde auch die Tabellenführung vor Dornbirn.

Kurz vor diesem SPiel trennte sich Zell am See aufgrund unterschiedlicher Zielvorstellungen von Elias Seewald. "Elias konnte unsere Erwartungen, die wir an ihn gestellt hatten, nicht erfüllen", erklärte Thomas Salchegger, sportlicher Leiter der Eisbären.

Am Dienstag (19:30 Uhr) kommt es zum Schlager der Runde zwischen dem Meister VEU Feldkirch und den Haien aus Innsbruck.