Lustenau schießt Farmteam des KAC ab

Der EHC Palaoro Lustenau lässt der zweiten Mannschaft des EC-KAC in der elften Runde der Nationalliga keine Chance und siegt mit 10:1. Die Hälfte der Lustenauer Treffer geht auf das Konto von Juha-Matti Vanhanen.

Der EHC Palaoro Lustenau wird in der elften Runde der Nationalliga seiner Favoritenrolle gerecht und fertigt die zweite Mannschaft des KAC im einzigen Dienstagsspiel mit 10:1 (4:0,3:0,3:1) ab.

Mann des Spiels ist Juha-Matti Vanhanen, der fünf Treffer selbst erzielt und zwei weitere vorbereitet. Florian Schönberger, Martin Grabher-Meyer (je 2) und Toni Saarinen besorgen die restlichen Tore.

Für den Ehrentreffer des Schlusslichts aus Klagenfurt ist Markus Steiner per Shorthander drei Minuten vor Ende der Partie verantwortlich.