Lustenau mit Sieg zum Auftakt

Im ersten Spiel der Zwischenrunde der Nationalliga gewinnt der EHC Infrafit Lustenau zu Hause gegen den ATSE Graz mit 2:1 und übernimmt damit die Führung in Gruppe B.

Der EHC Infrafit Lustenau hat das erste Spiel der Zwischenrunde der Nationalliga gegen den ATSE Graz gewonnen.

Die Vorarlberger setzen sich in einem spannenden Spiel mit 2:1 (0:1,2:0,0:0) durch. Die Gäste aus der Steiermark gehen durch einen Treffer von Maximilian Wilfan (18.) kurz vor Ende des ersten Drittels in Führung.

Doch die Hausherren aus dem Ländle schlagen im zweiten Abschnitt durch Tore von Adrian Ströhle (21./Powerplay) und Toni Saarinen (33.) zurück. Das letzte Drittel endet torlos. Damit übernehmen die Lustenauer auch die Führung in der Gruppe B der Zwischenrunde.

Am Mittwoch steigen auch die anderen Mannschaften in diese zweite Phase der Meisterschaft ein.