Kantersiege für die Spitzenteams

In der 24. Runde der Nationalliga schlägt der HC Innsbruck den EHC Bregenzerwald mit 7:1. Dornbirn besiegt die zweite Mannschaft von Red Bull Salzburg mit 9:1.

Dornbirn und Innsbruck geben sich in der 24. Runde der Nationalliga keine Blöße. Während die Tiroler "Haie" das Schlusslicht Bregenzerwald mit einer 7:1-(0:0,3:1,4:0)-Packung wieder nach Hause schicken, treibt es der amtierende Meister aus Vorarlberg noch bunter.

Gegen das Farmteam von Red Bull Salzburg gewinnt die "Ländle-Truppe" souverän mit 9:1 (3:0,5:0,1:1). Thomas Auer erzielt einen Hattrick. Erst in der 59. Minute gelingt den Salzburgern durch Julian van Lijden der Ehrentreffer. Dornbirn setzt dabei beide Torhüter ein: Hannes Enzenhofer bleibt 40 Minuten lang fehlerlos, Christof Schwendinger verpasst nur knapp sein "zu null".

Die Innsbrucker bleiben an der Tabellenspitze, elf Punkte dahinter folgen die Vorarlberger auf Rang zwei.

Die VEU Feldkirch überholt mit einem knappen 5:4-(1:1,2:2,1:1)-Auswärtssieg nach Penaltyschießen in Graz wieder Salzburg in der Tabelle und ist Dritter. Den entscheidenden Penalty verwertet Raimund Divis, der im Spiel auch schon zwei Treffer erzielt.