Innsbruck und Dornbirn gewinnen

In der 25. Runde der Nationalliga geben sich Tabellenführer HC TWK Innsbruck und Meister EC hagn_leone Dornbirn keine Blöße. Die Tiroler gehen damit mit dem Bonusmaximum in die Zwischenrunde.

In der 25. Runde der Nationalliga gibt es keine Überraschungen. Tabellenführer HC TWK Innsbruck siegt auswärts beim Farmteam von Red Bull Salzburg mit 3:1 (2:0,1:0,0:1).

Damit sind die Tiroler im Grunddurchgang nicht mehr von Rang eins zu verdrängen und gehen daher mit dem Maximum von vier Bonuspunkten in die am 25. Jänner beginnende Zwischenrunde.

Der erste Verfolger der Tiroler, Meister EC hagn_leone Dornbirn, hat zu Hause mit den Eisbären aus Zell am See wenig Mühe und behält mit 6:2 (2:2,1:0,3:0) die Oberhand.

Die VEU Feldkirch zeigt "Ländle-Konkurrent" Bregenzerwald mit 7:3 (2:1,3:0,2:2) die Grenzen auf. EHC Infrafit Lustenau feiert einen 6:3 (1:0,2:2,3:1)-Heimsieg über ATSE Graz und hat damit weiterhin Chancen auf Rang fünf.