Innsbruck und ATSE Graz im Semifinale

Der HC TWK Innsbruck und der ATSE Graz stehen nach drei Siegen im Halbfinale der Nationalliga. Die VEU Feldkirch setzt sich im dritten Duell gegen Zell am See klar durch.

Der HC TWK Innsbruck und der ATSE Graz lösen das Halbfinal-Ticket in der Nationalliga. Unter den besten Vier ist auch bereits Titelverteidiger Dornbirn, der nach dem Sieg in der Zwischenrunde automatisch ins Halbfinale gerutscht war.

Die Tiroler schlagen EHC Infrafit Lustenau mit 3:0 (1:0,1:0,1:0) und gewinnen die "Best-of-Five"-Serie ebenfalls mit 3:0. Trevor Gallant erzielt zwei Tore, Alexander Höller sorgt mit einem Empty-Net-Goal für den Schlusspunkt.

Der ATSE Graz gewinnt bei Red Bull Salzburg mit 2:1 (1:0,1:1,0:0) und steht damit ebenfalls im Semifinale. Philipp Winzig (5.) und Maximilian Wilfan in Unterzahl (27.) bringen die Gäste aus der Steiermark in Führung. Den "Bullen" gelingt nur noch der Anschlusstreffer durch Smail Samardzic (34.).

VEU Feldkirch gewinnt gegen den EK Zell am See klar mit 6:0 (2:0,3:0,1:0), braucht aber noch einen weiteren Sieg zum Aufstieg. Das vierte Duell findet am Samstag in Zell am See statt.