Hohenberger-Brüder beim ATSE

Der ATSE Graz hat sich mit einem der bekanntesten und erfolgreichsten Namen im österreichischen Eishockey verstärkt. Herbert Hohenberger übernimmt ab der kommenden Saison die Position des Sportmanagers.

Martin und Herbert Hohenberger sind vereint: Als Head Coach und sportlicher Leiter werden die beiden Villacher Brüder in den nächsten Jahren die Geschicke des Nationalliga-Klubs ATSE Graz leiten.

Wenige Tage nachdem die Steirer, die den Finaleinzug nur knapp verpasst hatten, mit Martin Hohenberger als Trainer verlängert haben, beendete Herbert Hohenberger seine Tätigkeit als Assistent der Geschäftsführung beim HC TWK Innsbruck und stößt ab sofort zum ATSE Graz dazu.

"Es freut mich, dass ich beim ATSE die Chance erhalte. Ich möchte den Klub zu einer Topadresse in der Nationalliga formen", erklärt Herbert Hohenberger beim Antritt seiner neuen Arbeit.

Eine Verbindung zu den Innsbrucker "Haien" bleibt aber bestehen. Sollten sich die Tiroler zu einem Aufstieg in die Erste Bank Eishockey Liga durchringen, würde Herbert Hohenberger wieder nach Innsbruck gehen.

Die "Haie" haben indes ihr Team für die nächste Saison erweitert: Rem Murray bleibt ein weiteres Jahr in Innsbruck. "Uns gefällt es hier", meint der Kanadier.