Dunaujvaros zu Gast in Vorarlberg

Aufgrund der Teilnahme am IIHF Continental Cup musste Dab.Docler Dunaujvaros seine Auswärtsfahrt nach Vorarlberg vorverlegen. Daher kommt es schon am Dienstag und Mittwoch zu den Duellen gegen FBI VEU Feldkirch und EC hagn_leone Dornbirn.

Als einziger ungarischer Klub hat Dab.Docler Dunaujvaros für den IIHF Continental Cup genannt. Am kommenden Wochenende findet die zweite Runde dieses europäischen Bewerbs im Stadion "Dunaujvarosi Jegcsarnok" statt.

Der Tabellendritte der österreichischen Nationalliga trifft dabei auf die Mannschaften von HYS The Hague aus den Niederlanden, CH Jaca aus Spanien und Erstrundensieger White Caps Turnhout aus Belgien.

Aufgrund dieses internationalen Engagements der Ungarn mussten die beiden Auswärtsspiele gegen Titelverteidiger FBI VEU Feldkirch (9. Runde) und Vizemeister EC hagn_leone Dornbirn (8. Runde) vorverlegt werden.

Daher kommt es bereits am Dienstag in Feldkirch und am Mittwoch in Dornbirn zur nächsten Doppelrunde der Meisterschaft. Auch wenn bisher nur sieben Spiele absolviert wurden, hat Dunaujvaros bereits seinen Angstgegner gefunden.

Am Samstag verlor der Neuling zum zweiten Mal gegen die Vienna Capitals Silver und damit auch den zweiten Tabellenrang. Auf diesen und sogar an die Spitze könnten die Ungarn sogar vorstoßen, wird die Fahrt nach Westösterreich eine erfolgreiche.

Denn Leader ATSE Graz ist nur zwei Punkte vor Dunaujvaros. Für Dab.Docler könnte es aber auch schnell nach hinten losgehen, liegt Meister Feldkirch doch nur noch einen Punkt hinter den Ungarn.

Dank Andreas Judex konnte die VEU am vergangenen Samstag einen Derbysieg gegen EHC Palaoro Lustenau einfahren. Der Stürmer schoss die Feldkircher zunächst in die Verlängerung und in dieser dann auch zum Sieg. Den Aufwärtstrend der letzten Wochen möchte der Titelverteidiger fortsetzen, auch wenn erneut Ryan Foster und Martin Mallinger nicht zur Verfügung stehen werden.

"Ich kenne die Mannschaft nicht, es wird aber dennoch eine schwere Partie für uns", glaubt Trainer Michael Lampert. Keine 24 Stunden später gibt es für Dunaujvaros den Auftritt in der Dornbirner Messehalle.

Erst am Samstag haben die Bulldogs im Spitzenspiel gegen den ATSE Graz ihre Tabellenführung verloren. Die knappe 4:5-Niederlage gegen den neuen Spitzenreiter konnte auch eine Galavorstellung des Legionärs Brad Schell nicht verhindern. Alle vier Treffer gingen auf das Konto des Kanadiers, der sich dadurch gute Karten für eine Vertragsverlängerung in Dornbirn erspielt hat.

Die Bulldogs mussten in Graz ihre erste Saisonniederlage hinnehmen, gleichbedeutend mit dem Verlust der Tabellenführung.

"Löfberg, Schell und Selmser harmonieren sehr gut", haben die Dornbirner eine sehr starke erste Linie. Mit dieser soll im Heimspiel gegen Dunaujvaros wieder der erste Platz zurückerobert werden.

9. Runde, 18.10.2011:
FBI VEU Feldkirch – Dab.Docler Dunaujvaros
Eishalle Feldkirch, 19:30 Uhr
SR: Georg VEIT, Angelo KOSMATSCH, Manuel NIKOLIC

8. Runde, 19.10.2011:
EC hagn_leone Dornbirn – Dab.Docler Dunaujvaros
Messehalle Dornbirn, 19:15 Uhr
SR: Martin BOGEN, Patrick KALB, Oliver RAMBAUSEK