Dornbirn löst Halbfinal-Ticket

Meister Dornbirn steht nach einem 4:1-Erfolg in Innsbruck fix im Nationalliga-Halbfinale. Feldkirch, Innsbruck, Salzburg, Graz, Lustenau und Zell am See spielen die Qualifikation.

EC hagn_leone Dornbirn sichert sich aus eigener Kraft mit einem 4:1-(1:0,0:1,3:0)-Triumph in Innsbruck den Gewinn der Zwischenrundengruppe A.

Erst im Schlussdrittel stellt der Titelverteidiger den Sieg sicher. Innerhalb von sechs Minuten treffen Marcel Wolf (49.), Dmitriy Nabokov (50.) und Toni Mäkiaho (55.) zum 4:1-Endstand. Die Vorarlberger schaffen somit den direkten Einzug in das Halbfinale der Nationalliga.

FBI VEU Feldkirch besiegt Red Bull Salzburg 7:3 (3:1,2:0,2:2), holt Rang zwei und trifft in der Qualifikation auf den Dritten in Pool B Zell am See - 3:2 (1:0,0:1,1:1) nach Penaltyschießen zum Abschluss gegen Bregenzerwald.

ATSE Graz sichert sich im direkten Duell mit Infrafit Lustenau dank eines 3:1-(0:1,2:0,1:0)-Erfolgs den Gruppensieg und trifft nun auf Red Bull Salzburg. Der Zweite aus dem Ländle muss gegen den HC TWK Innsbruck ran.

Die ersten Duelle in dieser Halbfinal-Qualifikation (Best of Five) finden am Samstag (19. Februar) statt.