Dornbirn gewinnt Derby-Thriller

EC hagn_leone Dornbirn gewinnt in der Nationalliga das Derby gegen FBI VEU Feldkirch mit 3:2 nach Penaltyschießen. Tabellenführer ATSE Graz siegt bei den UPC Vienna Capitals Silver und der HC TWK Innsbruck schlägt EK Zell am See.

Dornbirn gewinnt in der Nationalliga das Derby gegen VEU Feldkirch mit 3:2 (0:0,1:0,1:2) nach Penaltyschießen. Daniel Fekete verwandelt vor 3.200 Zuschauern im Dornbirner Messestadion den entscheidenden Penalty.

Die Bulldogs feiern auch im zweiten Saisonduell gegen den Meister einen Sieg nach Extraspielzeit.

Tabellenführer ATSE Graz gelingt in der 11. Runde bei den UPC Vienna Capitals Silver ein 5:1-(0:0,2:1,3:0)-Erfolg. Ales Remar und Franz Wilfan steuern beim zehnten Sieg in Serie jeweils einen Doppelpack bei. Die Steirer haben damit in der Tabelle den Vorsprung auf Dornbirn und Innsbruck auf drei Punkte ausgebaut.

Die ersatzgeschwächten Zeller Eisbären müssen sich in Innsbruck dem neuen Tabellenzweiten mit 1:4 (0:0,1:2,0:2) geschlagen geben.

Die ece Bulls Kapfenberg drehen ein 0:2 gegen Dab.Docler Dunaujvaros und gewinnen am Ende mit 6:3 (0:1,2:1,4:1).