Dornbirn gewinnt das Spitzenspiel

Meister Dornbirn hat zum Auftakt der Zwischenrunde zurückgeschlagen. Die "Bulldogs" setzen sich im Spitzenspiel gegen den HC Innsbruck durch und sind neuer Tabellenführer.

EC hagn_leone Dornbirn besiegt zum Auftakt der Zwischenrunde der Nationalliga den HC TWK Innsbruck mit 5:3 (4:0,0:2,1:1).

Die Voralberger, die durch den Sieg die Tabellenführung übernehmen, machen bereits im ersten Drittel alles klar und führen nach 16 Minuten mit 4:0. Zwar geben die Tiroler, die im Grunddurchgang nur drei Spiele verloren haben, nicht auf und entscheiden Abschnitt zwei mit 2:0 für sich.

Im Schlussdrittel sorgt Dornbirn-Neuzugang Toni Mäkiaho für den vorentscheidenden Treffer. Die "Haie" können nur noch zum 3:5 verkürzen und rutschen in der Tabelle sogar auf Rang drei ab.

Denn die VEU Feldkirch setzt sich mit dem 6:5-(0:3,3:1,2:1)-Sieg nach Penaltyschießen über Red Bull Salzburg auf Platz zwei. Die Salzburger geben dabei eine 4:0-Führung nach 28 Minuten noch aus der Hand.

In der 56. Minute gelingt den Vorarlbergern innerhalb von 22 Sekunden mit zwei Treffern dann der Ausgleich zum 5:5. Im Penaltyschießen sorgt Heimo Lindner für die Entscheidung.

EHC Bregenzerwald schlägt EK Zeller Eisbären 4:1 (1:1,1:0,2:0) und schiebt sich damit in Gruppe B der Zwischenrunde hinter Lustenau auf Rang zwei.