ATSE verlängert mit einem Wunschkandidaten

Mit Victor Lindgren hat einer der Wunschkandidaten der sportlichen Führung seinen Vertrag beim ATSE Graz verlängert. In seiner ersten vollen Saison in Graz will der Verteidiger als Vorbild die Richtung vorgeben.

In der letzten Saison war Lindgren Ende Jänner von den Moser Medical Graz 99ers zum ATSE Graz gewechselt. Trotz der anfänglich schwierigen Situation hat sich der 26-jährige Verteidiger nachhaltig für eine Weiterverpflichtung empfohlen.

Binnen kürzester Zeit hat er sich nicht nur in die Mannschaft eingefügt, sondern mit seiner Routine, seiner Konstanz und seinem vorbildlichen Einsatz wesentlichen Anteil am erfolgreichen Saisonende der Grazer gehabt.

Nach langen Verhandlungen konnte sich die sportliche Leitung schlussendlich auf eine Verlängerung der Kooperation einigen. "Victor ist für mich eine Respektsperson am Eis und einer der Topverteidiger der Nationalliga", so Head Coach Martin Hohenberger, der in Lindgren einen rundum wertvollen Spieler im Kader begrüßen kann.

"Er ist mit seiner professionellen Einstellung ein Top-Leader am Eis und in der Kabine. Spielerisch ist er eine Stütze und wird vor allem für die jungen Verteidiger wie Gregor Stein, Florian Graf oder Daniel Stefan eine große Hilfe und ein Vorbild sein."