Am Stefanitag geht's heiß her

Zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag am 6. Jänner geht es in den heimischen Eishallen heiß her. Auch in der Nationalliga finden vor dem Jahreswechsel noch zwei Runden statt. Den Anfang macht der 21. Spieltag am Stefanitag.

Eines ist vor den letzten beiden Runden im 2011er-Jahr klar: Der ATSE Graz wird als Spitzenreiter nach 2012 rutschen. Denn die Steirer haben auf die ersten Verfolger HC TWK Innsbruck und FBI VEU Feldkirch sieben Punkte Vorsprung.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag wartet auf den Tabellenführer allerdings keine einfache Aufgabe. Dab. Docler Dunaujvaros aus Ungarn ist in Graz-Liebenau zu Gast. Der Liga-Neuling konnte vor einem Monat beim ATSE mit einem 5:2-Erfolg überraschen.

Die Steirer sind also gewarnt vor Dunaujvaros, das am Mittwoch aber eine 2:4-Niederlage beim Farmteam des EC-KAC hinnehmen musste. Für die Ungarn ist vorerst Rang fünf in der Tabelle einzementiert, der Rückstand auf EC hagn_leone Dornbirn steht bei sechs Zählern und der Vorsprung auf EHC Palaoro Lustenau beträgt weiterhin sieben Punkte.

Ebenso spannend wird dieser 21. Spieltag für die Verfolger des ATSE. Während die Innsbrucker Haie mit den jungen Klagenfurtern wohl ein leichtes Spiel haben werden - das bisher einzige Saisonduell ging mit 10:0 an die Tiroler -, gibt es für die beiden Vorarlberger Klubs Feldkirch und Dornbirn das vierte und letzte Derby im Grunddurchgang.

Die Bulldogs konnten den Meister zwei Mal nach einer Verlängerung besiegen, Feldkirch siegte zuletzt mit 4:3. Da Dornbirn aufgrund der schneebedingten Absage der letzten Partie beim EHC-Bregenzerwald (Neuaustragung am 11. Jänner 2012) ein Spiel weniger am Konto hat, braucht die VEU einen "Dreipunkter", wollen die Feldkircher nach Verlustpunkten vor dem Rivalen bleiben.

Bei den Bulldogs gab es in dieser Woche wieder eine personelle Veränderung. Thomas Auer wurde nach seiner Auszeit wieder in den Kader aufgenommen. Der geforderte innere Antrieb für den Mannschaftssport scheint wieder vorhanden zu sein.

"Thomas wird beim Eistraining der Mannschaft wieder mit dabei sein. Die Entscheidung, ob er für das anstehende Derby in Feldkirch bereit sein wird, liegt beim Trainer", erklärt der Vorstand der Vorarlberger.

Neue Spieler begrüßt der EK Zell am See im Kader. Florian Weißkircher, der schon einmal für die Eisbären spielte, wird den abgewanderten Torhüter Alexander Krätschmer ersetzen. Zudem soll Jan Nemecek die Lücke in der Defensive, die aufgrund der Verletzung von Jaroslav Barton entstanden ist, füllen.

Der 35-jährige Tscheche wurde vor wenigen Tagen von der VEU Feldkirch entlassen und durch Publikumsliebling Rodi Wade Short ersetzt.

Durch den Sieg der Vienna Capitals Silver am Mittwoch gegen die ece Bulls Kapfenberg rutschten die Zeller Eisbären auf Rang acht ab. Im Heimspiel gegen die Wiener soll im direkten Duell wieder Platz sieben erobert werden.

Am Stefanitag erlebt Vorarlberg noch ein zweites Derby. Der EHC-Bregenzerwald empfängt den EHC Palaoro Lustenau und braucht im Heimspiel dringend Punkte. Bereits sieben Zähler beträgt der Rückstand der "Wälder" auf einen Play-off-Platz. Gegen Lustenau haben die Hausherren auch noch zwei Rechnungen offen, wurde man in den bisherigen Begegnungen mit 1:0 und 8:2 von Lustenau besiegt.

Ebenso vor Pflichtpunkten steht Kapfenberg, das erst am Dienstag den EHC Liwest Linz zu Gast hat. Durch die Niederlage bei den Vienna Capitals konnten die neuntplatzierten Steirer keine Punkte auf Rang acht gutmachen. Der Abstand zum Play-off beläuft sich weiter bei vier Zählern. Gegen das Schlusslicht haben die Steirer aber die volle Punktzahl eingeplant.

21. Runde, 26.12.2011
ATSE Graz – Dab. Docler Dunaujvaros
Eishalle Liebenau, 18:00 Uhr
SR: Oscar WALLNER, Daniel HÖLLER, Oliver RAMBAUSEK

HC TWK Innsbruck "Die Haie" – EC-KAC
TWK Arena, 18:00 Uhr
SR: Werner FLADENHOFER, Kevin KONTSCHIEDER, Lucas PLATTNER

EHC-Bregenzerwald – EHC Palaoro Lustenau
Eisarena Alberschwende, 19:30 Uhr
SR: Martin BOGEN, Christoph GESSON, Angelo KOSMATSCH

FBI VEU Feldkirch – EC hagn_leone Dornbirn
Vorarlberghalle, 19:30 Uhr
SR: Gerald PODLESNIK, Alexander DREIER, Manuel NIKOLIC

EK Zell am See – Vienna Capitals Silver
Eishalle Zell am See, 19:30 Uhr
SR: Gerhard SPORER, Laszlo GANGEL, Daniel SOOS

21. Runde, 27.12.2011
ece Bulls Kapfenberg – EHC Liwest Linz
Eishalle Kapfenberg, 19:00 Uhr
SR: Robert DOSTAL, Wolfgang KRUTAK, Stefan TILLIAN