Erster Saisonsieg des ATSE Graz

Nach den vier schweren Testspielen zu Beginn der Pre-season gelang dem ATSE Graz heute der erste Sieg. Gegen das Farmteam von AVS19 Sapa Fehervar setzten sich die Steirer mit 6:2 durch.

Wie schon in allen bisherigen Spielen bekam der gesamte Kader Eiszeit, auch beide Goalies spielten je eine „Halbzeit“. Anders als in den vorangegangenen Spielen war der ATSE diesmal auch offensiv sehr präsent und wusste vor allem im Powerplay zu glänzen.

Schon im ersten Überzahl gelang die Führung: Philipp Winzig zog von der blauen Linie ab und sein Zwillingsbruder Diethard fälschte zum 1:0 ab. Zwar gelang den Ungarn ebenfalls im ersten Powerplay der Ausgleich, der ATSE ließ sich aber nicht beirren und zog noch vor dem ersten Wechsel davon. Andreas Kleinheinz sorgte mit einem Hammer für die neuerliche Führung, Christian Widauer stand wenig später am Rebound goldrichtig und staubte zum 3:1 ab.

In dieser Tonart ging es auch im Mitteldrittel weiter. Erneut im Powerplay schoss der aufgerückte Verteidiger Dominik Walchshofer unhaltbar ein. Für den jungen Wiener war es der erste Treffer im ATSE-Trikot. Und auch Treffer Nummer vier fiel bei numerischer Überzahl. Nachdem die Scheibe schulbuchmäßig über mehrere Stationen schnell gespielt wurde, hatte Franzz Wilfan wenig Mühe ins leere Tor zu verwandeln.

Auch im Schlussabschnitt ließen die Gastgeber nichts mehr anbrennen und hatten den Gegner stets im Griff.  Philipp Winzig, der den nach einem Foul an ihm selbst verhängten Penalty trocken durch die Schoner des ungarischen Keepers verwandelte, erhöhte noch auf 6:1, der zweite Treffer von Fehervar 15 Sekunden vor Schluss hatte nur noch kosmetischen Wert.

21.08.2010 ATSE Graz –AVS19 SAPA Fehervar        6:2 (3:1, 2:0, 1:1)
Tore ATSE: D. Winzig (7./pp), Kleinheinz (13.), Widauer (16.), Walchshofer (22./pp), Wilfan (35./pp), P. Winzig (55./ps)
Tore AVS19:  Kiss (11./pp), Toth (60.)