Ein Grazer verlässt seine Heimat – Martin Iberer geht nach Innsbruck

Der Ersatztorhüter der Moser Medical Graz99ers, Martin Iberer (#69), wird zukünftig das Tor der Innsbrucker Haie in der Nationalliga hüten. Die neuen Back-ups von Graz99ers-Einser-Goalie Fabian Weinhandl sind ab sofort Oliver Zirngast und Florian Goriupp.

Durch den verletzungsbedingten Ausfall des Einsergoalies der Innsbrucker, Manuel Schönhill, stehen die Haie bereits zu Saisonbeginn ohne eine Nummer 1 da.

„Für Martin ist dies eine hervorragende Möglichkeit, um sich bei einem Topklub für höhere Aufgaben zu empfehlen und Spielpraxis zu sammeln. Denn diese braucht ein Spieler um sich weiter zu entwickeln und diese Chance bekommt er in Innsbruck“, so Graz99ers-Co-Trainer Martin Krainz. Der gebürtige Grazer wird vorerst auf Leihbasis für unbestimmte Zeit bei den Haien auflaufen.

Die Moser Medical Graz99ers behalten sich das Recht vor, bei einer Verletzung ihrer Nummer 1, Fabian Weinhandl (#31), den Jüngsten der drei Iberer-Brüder wieder zurückzuholen, bis adäquater Ersatz gefunden ist. „So profitieren nicht nur der HCI, sondern auch die Graz99ers von diesem Wechsel“, erklärt Co-Trainer Martin Krainz. Die Rolle der Backup-Goalies werden bei den Moser Medical Graz99ers Oliver Zirngast (#30) und Florian Goriupp übernehmen.