Dornbirn macht Serie in Salzburg spannend

Die Vorarlberger überraschen in Salzburg und verlängern die Viertelfinal-Serie.

Auch den zweiten Matchpuck auf den Aufstieg ins EBEL-Halbfinale kann der EC Red Bull Salzburg nicht verwerten. Die Bullen verlieren Spiel 5 der Viertelfinal-Serie gegen den Dornbirner EC vor eigenem Publikum 2:3 nach Overtime (1:0,1:1,0:1;0:1). Kapitän Matthias Trattnig, diesmal als Stürmer aufgelaufen, bringt die Hausherren bereits in der 6. Minute in Führung, Peter Mueller erhöht in der 26. Minute im Powerplay. Mit einem Konter bringt Scott Timmins (30.) wieder Spannung rein. In der 45. Minute gelingt Matthew Fraser tatsächlich der überraschende Ausgleich, dem ein offener Schlagabtausch folgt. Es dauert aber bis zur 73. Minute in der Verlängerung, ehe D'Alvise den zweiten Erfolg der Bulldogs en suite sichert. Dornbirn stellt die Serie auf 2:3 und könnte am Dienstag in eigener Halle ein entscheidendes Spiel 7 erzwingen, welches wieder in der Mozartstadt stattfinden würde.