Capitals treffen erste Kaderentscheidungen

Die Wiener halten unter anderem Riley Holzapfel in Kagran.

Nach dem Aus im Halbfinale, der die Ära von Serge Aubin beendete, stellen die Vienna Capitals erste Weichen für den Kader 2018/19. Zehn Spieler werden auch in der kommenden EBEL-Saison Bestandteil des Wiener Kaders sein. Neben Torhüter Jean-Philippe Lamoureux, der bereits einen Vertrag hatte, werden mit Riley Holzapfel (MVP 2017/18) und Kelsey Tessier zwei weitere Legionäre auf jeden Fall bleiben. Dazu kommen sieben Österreicher: Kapitän Andreas Nödl, Peter Schneider, Patrick Peter, Mario Fischer, Dominic Hackl, Emilio Romig und Sascha Bauer. Bei zwei weiteren Österreichern, die nicht genannt werden, gibt es eine Verlängerungsklausel im Vertrag. Am Freitag ab 18:30 Uhr laden die Caps zur Saisonabschlussfeier in die Erste Bank Arena in Kagran.