Znojmo verpasst Sieg gegen Bozen

Die 3:1-Führung von Znojmo hält bis zur 56. Minute: Drei Tore der Füchse sorgen für ihren Overtime-Sieg.

Zum Auftakt der 14. Runde in der EBEL feiert der HC Bozen einen 4:3-Overtimeerfolg beim HC Znojmo. Bereits nach 80 Sekunden geht Bozen durch ein Tor von Oleksuk in Führung, doch nur wenige Minuten später gleicht Novak für die Tschechen mit einem Hammer-Schuss aus (9.). Das Tor treibt das Heimteam an, das den Führungstreffer erzielen möchte und nach 19 Minuten durch ein Powerplay-Tor von Nemec belohnt wird. Lattner kann die Führung im zweiten Drittel weiter ausbauen (28.) und auf 3:1 stellen. Im letzten Drittel fallen innerhalb von 26 Sekunden zwei Poweplaytore zugunsten der Südtiroler. In der 64. Minute schießt der Bozner Chris DeSousa seine Mannschaft in der Overtime schließlich zum Sieg.