Vienna Capitals retten ihre Siegesserie spät

Dornbirn hält die Wiener lange auf Trab, erst in der Schlussphase klingelt es.

Die Vienna Capitals bleiben auch zum Auftakt der 10. EBEL-Runde ohne Punkteverlust. Der Meister gewinnt daheim gegen die Dornbirn Bulldogs 2:0 (0:0,0:0,2:0). Gegen den Nachzügler machen sich aber die Strapazen des 4. Spiels innerhalb von sieben Tagen bemerkbar: 40 Minuten lang lässt die Partie hüben wie drüben Highlights vermissen, obwohl die Caps einzelne Chancen vorfinden. Erst in der 53. Minute erlöst Fraser die Gastgeber mit seinem 200. EBEL-Scorerpunkt. Tessier (60.) macht den Empty Netter.