Tops und Flops nach dem EBEL-Auftakt

Wer überraschte positiv? Wer enttäuschte? Ein Zwischenfazit:

Zwölf von 44 Runden in der EBEL sind gespielt. In der Tabelle geht es hinter Leader Vienna Capitals eng zur Sache, dennoch lässt sich bereits ein erstes Zwischenfazit ziehen. Welche Teams haben positiv überrascht und wo gibt es noch Luft nach oben? Und welche Spieler haben in den ersten Partien beeindruckt bzw. wer ist ein Sorgenkind nach dem Auftakt? LAOLA1-Scout Bernd Freimüller checkt die Tops und Flops aller zwölf Klubs der Erste Bank Eishockey Liga.