Philadelphia-Pleite 5,6 Sekunden vor Schluss

5,6 Sekunden trennen die Philadelphia Flyers von Zählbarem in Boston.

Pech für die Philadelphia Flyers, die weiterhin ohne Michael Raffl auskommen müssen. Die Overtime schon vor Augen, verlieren sie im letzten Moment 1:2 (0:1,1:0,0:1) bei den Boston Bruins. Pastrnaks One-Timer-Führung (19./PP) wird von Weal (22.) verdient ausgeglichen. Im Anschluss passiert lange nichts, aber Stafford bringt den TD Garden 5,6 Sekunden vor Schluss zum Jubeln. Für die Flyers ist es die dritte Pleite in den letzten vier Spielen, nach wie vor fehlen fünf Punkte auf letzten Wild-Card-Platz.