Harte Kritik an der NHL nach Olympia-Verweigerung

Das IOC bedauert, die eigenen Spieler kritisieren die NHL hart:

Die NHL will ihre Saison nicht für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang unterbrechen - eine Weigerung, die beim Internationalen Olympischen Komitee für Bedauern sorgt. "Das muss eine große Enttäuschung für die Spieler sein, die auf jeden Fall bei den Olympischen Winterspielen 2018 spielen wollten. Das IOC fühlt mit den Athleten", heißt es am Dienstag in einer Aussendung des IOC. Die NHL hat am Montag bekanntgegeben, erstmals seit 1994 während Olympia keine Pause einzulegen.