Drei Favoritensiege in EBEL-Qualifikationsrunde

Kärntner starten furios in Zwischenrunde, Verfolger 99ers und Znojmo bleiben aber dran:

Der Auftakt der Qualifikationsrunde der EBEL bringt drei Favoritensiege. Der VSV schießt ein überfordertes Ljubljana 8:2 ab. Jan Urbas glänzt mit vier Toren. Einziger Wermutstropfen: Torhüter Olivier Roy muss bereits nach sieben Minuten mit Verdacht auf Leisten-Verletzung ausgewechselt werden. Die Graz 99ers ringen Fehervar 5:2 nieder. Neuzugang Boivin steuert beim Debüt ein Tor und Assist bei. Die Steirer halten damit die zwei Punkte Vorsprung auf Znojmo (6:2 gegen Dornbirn).