Dicke Finanzspritze für EBEL-Klub

Der HC Znojmo darf sich über ein nettes Handgeld freuen.

Der HC Znojmo darf sich über eine dicke Finanzspritze freuen. Wie LAOLA1-Scout Bernd Freimüller berichtet, kassieren die Tschechen eine Entschädigungssumme von 230.000 US-Dollar für ihren ehemaligen Defender Libor Sulak. Der 23-Jährige wurde im Sommer von den Detroit Red Wings verpflichtet, aber die Pelicans Lahti klagten zumindest eine Mitbeteiligung am Transfer ein. Nach langem Hin und Her schlossen sich NHL und IIHF der Meinung an, dass auch den vorigen Stationen Sulaks Entschädigung gebührt.